Kurs-Übersicht

Leider nichts gefunden!

Inhalt komplett durchsuchen

Einführung

Die Welt, in der wir heute leben, ist nicht mehr die Welt, für die unser Organismus so vorzüglich ausgestattet ist.

Er ist generell in der Lage, auf die meisten natürlichen Schwankungen und Einflüsse des Lebens so zu reagieren, dass das innere Gleichgewicht – die Homöostase – erhalten bleibt.

Wofür er allerdings nicht programmiert ist, sind die gravierend veränderten Lebens- und Umweltbedingungen der letzten 100 Jahre.

Wissenschaftler sprechen vom Phänomen der „Totalbelastung”, dem wir alle unterworfen sind. Es bedeutet, dass alles, was unser tägliches Leben beeinflusst, langsam akkumulieren kann. Solange diese Last noch leicht ist, können wir mit Stress und den uns umgebenden Viren und Bakterien umgehen. Aber, bedingt durch den modernen Lebensstil, gerät unser Körper immer schneller an die Grenze seiner biochemischen Belastbarkeit, d.h. Mineralien, Spurenelemente, Vitamine, Enzyme und Eiweißverbindungen werden immer schneller verbraucht und aufgebraucht. 

Fast jede Erkrankung in unserer heutigen Zeit wird von Medikamenten, Umweltgiften, toxischen Substanzen wie Schwermetallen, Lösungsmitteln, Petrochemikalien, Holzschutzmitteln, Pestiziden, Lebensmittelzusätzen, Süßstoffen, künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern entweder ausgelöst oder verstärkt.

Deshalb ist es sinnlos, nach nur einem Grund für Befindlichkeitsstörungen oder Krankheit zu suchen.

Wenn wir die „Totalbelastung” sowohl innerhalb als auch außerhalb unseres Körpers vermindern, können wir Krankheiten vorbeugen und unser Wohlbefinden steigern. Das ist leichter als Sie vielleicht denken.

Viele Toxine finden wir in unserer allernächsten Umgebung, zum Beispiel im Kühlschrank. Hier sind Nahrungsmittel, die mit Lebensmittelzusätzen, Pestiziden, Geschmacksverstärkern und chemischen Konservierungsstoffen belastet sind.

Oft ist das Lebensmittel selbst unbelastet, das Gift wandert aus der Verpackung in Essen und Getränke.

Wenn es nicht ausschließlich aus artgerechter Tierhaltung stammt, können wir davon ausgehen, dass Fleisch, Fisch, Geflügel oder Eier mit Schwermetallen, Hormonen und Medikamentenrückständen belastet sind. Gemüse, Obst und Salat, die mit Leitungswasser bewässert wurden, können Chlor, toxische Metalle, Hormone und Antibiotika enthalten. Auf „Bio“ umzusteigen ist die einzige Alternative.

Möbel, Teppich, Teppichboden und elektrische Geräte dünsten chemische Substanzen aus! Ebenso enthalten Kosmetikprodukte, ganz legal, Substanzen, die unsere Gesundheit und Fortpflanzungsfähigkeit schädigen können.

Prof. Dr.med. Samuel Epstein, Träger des Alternativen Nobelpreises, spricht sogar von der „vermeidbaren Selbstvergiftungs-Apokalypse“.

Unser Körper hat zwar in hohem Maß die Fähigkeit, sich selbst zu reinigen, da er aber ununterbrochen erneut mit Schadstoffen belastet wird, ist es ratsam nachzuhelfen.

Entgiftungsmaßnahmen sind immer und für jeden eine geeignete Maßnahme zur Förderung der Gesundheit. Sie helfen, Schwermetalle und andere Giftstoffe, sowie Bakterien, Viren, Pilze, Würmer und andere Parasiten aus dem Körper zu entfernen.

Jeder Schritt, den wir auf dem Weg der Entgiftung gehen, ist nicht nur wichtig, sondern absolut notwendig.

Die 7 Schritte des PROBALANCECONCEPT® folgen der Weisheit des Körpers und ermöglichen dem Inneren Heiler seine Arbeit zu tun. Jeder Schritt schafft optimale Voraussetzungen für den folgenden und steigert damit die Wirksamkeit jedes einzelnen mit einem bestmöglichen Gesamtergebnis.

Die persönlichen Erfahrungen zahlreicher Teilnehmer bestätigen die alte Weisheit, dass das Ganze mehr ist, als die Summe seiner Teile.

Eine Verbesserung kann unterschiedliche Bereiche betreffen:

  • Nahrungsverwertung
  • Nahrungsverträglichkeit
  • Energiegewinnung
  • Funktion der Körperzellen
  • Funktion der Organe
  • Funktion des Immunsytems

Ein PROBALANCE-Kurs ist eine wichtige Unterstützung für unser Biosystem in der Bewältigung des ständigen Balanceaktes zwischen Gesundheit stärkenden und krank machenden Einflüssen.

Dr. med. M. Spitzbart formuliert es so:

„Geboren werden Sie mit 100% Organfunktion. 70% davon können Sie verlieren, ohne selbst etwas zu bemerken.

Erst wenn die Funktion auf 30% reduziert ist, geht man im Normalfall zum Arzt. Erst jetzt spürt man subjektiv eine Verschlechterung.

Wenn das Kind aber in den Brunnen gefallen ist, kann selbst der beste Arzt nicht mehr viel retten.

Umso wichtiger ist es, Körper und Geist dann optimal zu unterstützen, wenn man sich eigentlich gesund fühlt. Mit dem richtigen Wissen können Sie dann Worte wie Herzinfarkt, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Vergesslichkeit etc. aus Ihrem Vokabular streichen.“

Durch die Reduzierung des Verbrauchs von Vitalstoffen für Entgiftungsprozesse bleiben Reserven für andere Bereiche - wir fühlen uns wohler, fitter, einfach besser. Und darum geht es doch letztendlich. Wir wollen uns gut fühlen und das Leben genießen in all seine Facetten. Der Kurs führt auf den Weg zu einem Lebensstil der dies ermöglicht!

Wie schnell und konsequent du ihn gehst, entscheidest du selbst.

Viel Erfolg auf deinem Weg zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensfreude wünscht dir

Doris Kocso

Geprüfte Präventologin und Stoffwechselcoach


Module